Was Sie über Körpersprache wissen müssen

Für wichtige Termine wie Bewerbungen oder Verhandlungen inhaltlich top vorbereitet zu sein ist selbstverständlich. Fachlich zu enttäuschen würden wir uns nicht verzeihen. Und dennoch erleben wir oft, dass Menschen, die uns weit weniger qualifiziert und gut vorbereitet erscheinen, in entscheidenden Gesprächssituationen besser abschneiden, leichter Kontakt herstellen, mit dem Gegenüber scheinbar “auf einer Wellenlänge” liegen und einfach erfolgreicher sind in der Kommunikation . Das verursacht Frustration, vor allem bei sehr leistungsorientierten Menschen. Den kompletten Artikel von Bernhard Juchniewicz lesen Sie hier:

Bernhard Juchniewicz Hände

Das Menschenbild im Coaching

Jedes Coaching richtet sich ausschließlich an gesunde Menschen, die zu einer selbstverantwortlichen Lebensgestaltung in der Lage sind, die sich Veränderung wünschen und im Rahmen ihrer Anliegen die Unterstützung eines Coachs in Anspruch nehmen möchten. Es handelt sich hierbei um keine Heilbehandlung im schulmedizinischen Sinne und kann eine solche auch nicht ersetzen. Klientenzentriertes Coaching im Verständnis der European Coaching Association ECA ist eine lösungs- und zielorientierte Beratung und Begleitung auf Zeit in einer professionellen Beziehung auf Augenhöhe zur Identifikation von Zukunftspotentialen. Auf der Basis der individuellen Fähigkeiten und Ressourcen des Klienten werden unter Wahrung von Vertraulichkeit und Diskretion realistische Ziele im professionellen und/oder privaten Umfeld vereinbart.

14 Schritte zur Selbst-Überforderung – Provokative Anleitung zur negativen Selbsthypnose und ins Burnout

Negative – Kurzanleitung für Arbeitssüchtige und solche, die es werden wollen: Wie Sie Ihre Ressourcen am nachhaltigsten vernichten Jeder der folgenden Schritte zur negativen Selbsthypnose ist Ihre eigene persönliche Entscheidung für einen steinigen Weg   Ihre Lage ist ernst – und dementsprechend nehmen Sie Ihre Aufgaben unbedingt schwer, denn nur das ist angemessen! Umgeben Sie…

Image- und Existenzzerstörung durch Lobbing

Das “Kaltstellen” eines Mitarbeiters durch eine gezielte Beförderung auf eine vermeintlich oder objektiv höhere Position ist im Top-Management eine maligne Strategie, sich unbequemer Mitarbeiter zu entledigen. Das hat weitreichende Folgen, nicht nur für den Betroffenen, sondern für das gesamte Unternehmen. Das “Wegloben” oder “Lobbing” in Unternehmen hat aber weitreichende Auswirkungen auf die gesamte Unternehmenskultur, Kommunikation, Interaktionen, Emorionen.